Aktuelles Auslandschweizer

Die Auslandschweizer-Organisation (ASO) betreut die ca. 650 Schweizervereine und schweizerischen Institutionen in aller Welt. Von den Behörden wird die ASO als Vertreterin der «Fünften Schweiz» anerkannt. Ihr höchstes Organ und gleichzeitig «Parlament der Fünften Schweiz» ist der Auslandschweizerrat (ASR) mit rund 150 Mitgliedern.

 

Die Auslandschweizerorganisation Deutschland (ASO-D) ist die Dachorganisation der Schweizer Vereine in Deutschland. Sie führt jährlich einen Kongress durch, an dem Vertretungen und Mitglieder aus zahlreichen Schweizer Vereinen in Deutschland teilnehmen.

 

Der nächste Kongress der ASO-D findet am 21. bis 24. Mai 2020 in Düsseldorf statt. Die Themen der Konferenz sind noch nicht festgelegt. Gerne können der ASO-Deutschland Probleme und Fragen eingereicht werden, die in die Diskussionsgrundlage einfließen info@aso-deutschland.deSelbstverständlich erwartet die Teilnehmer auch ein spannendes und regionsbezogenes Rahmenprogramm, gemeinsam organisiert durch den Schweizer Honorarkonsul in Düsseldorf, der Deutsch-Schweizerischen Wirtschaftsvereinigung zu Düsseldorf und dem Schweizer Verein Düsseldorf.

 

Der 97. Auslandschweizerkongress fand vom 16. bis 18. August 2019 in Montreux statt. Dieser Kongress stand unter dem Titel «Welche Welt für morgen?» (soziale, politische und wirtschaftliche Realität, die Beschäftigungssituation, die Migrationswirklichkeit und die Mobilität von morgen) mit Referaten von Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und mit einer Rede eines Mitglieds des Bundesrates. https://www.aso.ch/


Schweizer Generalkonsulat in Frankfurt

Das für NRW zuständige Generalkonsulat der Schweiz ist in Frankfurt angesiedelt.

Adresse: Mendelssohnstrasse 87 (im Westend)

 

Das Generalkonsulat befindet sich im selben Gebäude wie Schweiz Tourismus (4. Obergeschoss des Bürohaus Emporium an der Mendelssohnstrasse/Ecke Bockenheimer Landstrasse).


Jungbürgerfeier für junge Schweizerinnen und Schweizer

Alle zwei Jahre veranstaltet das Schweizerische Generalkonsulat in Frankfurt eine Jungbürgerfeier in Nordrhein-Westfalen. Dieses Jahr können die jungen Schweizerinnen und Schweizer am 25. Oktober ihre Volljährigkeit bei einem Bliss-Konzert in Köln Chorweiler feiern. 


Voteinfo

Neue, nützliche App auf Deinem Android-Handy: Im Google-Playstore nach "Voteinfo" suchen, dann die App herunterladen und auf dem Handy installieren: Voteinfo, herausgegeben von der Schweizerischen Bundeskanzlei, enthält alles Nützliche für Auslandschweizer, die in der Schweiz ihr Stimmrecht ausüben! Da gibt es Infos zu den Abstimmungsdaten, Abstimmungsvorlagen, zu Abstimmungsergebnissen und vieles mehr. Im Aufbau sind auch Informationen zu den kantonalen Abstimmungen. Gut und übersichtlich gemacht, eine gute Sache!


Swissinfo

Nachrichten aller Art über die Schweiz bietet www.swissinfo.ch/

 


CH-POLITIK



Nationalratswahlen am 20. Oktober 2019

Am 20. Oktober 2019 finden die nächsten Eidgenössischen Wahlen statt. Dabei werden alle 200 Mitglieder des Nationalrats neu gewählt. Mit Ausnahme von Appenzell Inerrhoden werden auch in allen Kantonen gleichzeitig die Mitglieder des Ständerats neu gewählt.

 

Weiterer Abstimmungstermin: 24. November 2019

 

Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer können an nationalen Abstimmungen und Wahlen teilnehmen (wie z. B. an den Nationalratswahlen). Dazu müssen sie sich zwingend bei der zuständigen Schweizer Vertretung im Ausland anmelden. Sie müssen sich zudem im Stimmregister ihrer letzten Wohngemeinde oder, wenn sie nie in der Schweiz gelebt haben, ihrer Heimatgemeinde eintragen lassen.

 

ACHTUNG: Das e-Voting (elektronisches Abstimmen) ist generell nicht mehr verfügbar, nachdem der Kanton Genf sein System kurzfristig ausser Betrieb nahm und das System der Schweizerischen Post die notwendigen Sicherheitshürden nicht erfüllen konnte.

 

Wie es mit dem e-voting weitergeht, ist leider vorerst unklar, da im Juni im Schweizer Nationalrat eine Motion gegen den Willen des Bundesrates angenommen wurde, die verlangte, dass die Stimmunterlagen auf elektronischem Wege an die Auslandschweizer versandt werden. Die Stimmbürger müssen diese Unterlagen danach ausdrucken und in die Schweiz per Post zurücksenden. Wie dies technisch und sicherheitsmässig gehen soll, ist aber noch völlig unklar.