Aktuelles Auslandschweizer

Die Auslandschweizer-Organisation (ASO) betreut die ca. 650 Schweizervereine und schweizerischen Institutionen in aller Welt. Von den Behörden wird die ASO als Vertreterin der «Fünften Schweiz» anerkannt. Ihr höchstes Organ und gleichzeitig «Parlament der Fünften Schweiz» ist der Auslandschweizerrat (ASR) mit rund 150 Mitgliedern.

 

Die Auslandschweizerorganisation Deutschland (ASO-D) ist die Dachorganisation der Schweizer Vereine in Deutschland. Sie führt jährlich einen Kongress durch, an dem Vertretungen und Mitglieder aus zahlreichen Schweizer Vereinen in Deutschland teilnehmen.

 

Der nächste Kongress der ASO-D findet am 21. bis 24. Mai 2020 in Düsseldorf statt. Die Themen der Konferenz sind noch nicht festgelegt. Gerne können der ASO-Deutschland Probleme und Fragen eingereicht werden, die in die Diskussionsgrundlage einfließen info@aso-deutschland.deSelbstverständlich erwartet die Teilnehmer auch ein spannendes und regionsbezogenes Rahmenprogramm, gemeinsam organisiert durch den Schweizer Honorarkonsul in Düsseldorf, der Deutsch-Schweizerischen Wirtschaftsvereinigung zu Düsseldorf und dem Schweizer Verein Düsseldorf.

 

Der 97. Auslandschweizerkongress fand vom 16. bis 18. August 2019 in Montreux statt. Dieser Kongress stand unter dem Titel «Welche Welt für morgen?» (soziale, politische und wirtschaftliche Realität, die Beschäftigungssituation, die Migrationswirklichkeit und die Mobilität von morgen) mit Referaten von Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und mit einer Rede eines Mitglieds des Bundesrates. https://www.aso.ch/


Schweizer Jugendlager 2020

 

Auslandschweizer Kindern wird, ungeachtet ihrer finanziellen Möglichkeiten, die Chance geboten, Ferien in der Schweiz zu erleben und damit ihre Beziehungen zu unserem Heimatland zu festigen.

 

 Für die Kinder sind diese Ferienlager oft sehr spannend, da sie meist aus vielen unterschiedlichen Ländern stammen und so neue Bekanntschaften entstehen. Die Lager leisten damit einen Beitrag zu Verständnis und Solidarität über kulturelle und sprachliche Grenzen hinweg.

 

Für Jugendliche vom Alter  8– 14  Kinder werden diese Ferienlager von der Stiftung für junge Auslandschweizer (SJAS) durchgeführt.

 

Für Jugendliche ab 15 Jahren gibt es eigene Angebote der ASO (Auslandschweizer Organisation). Sie bietet auch Jugendlager, Reisen, Ausbildungsangebote und Sprachkurse, Aufenthalt bei Gastfamilien etc. an.

 

 

Klickt die vernetzten Internetseiten an und sucht die Angebote. Aktuell sind die Winterlager kurz vor dem Start, bei der SJAS das Lager für die 8-14 Jährigen in Valbella, Graubünden oder bei der ASO  für die 15-18 Jährigen das Neujahrsskilager in Les Diablerets oder das Wintercamp für die ab 18 Jährigen in Anzère im Wallis. 


Schweizer Generalkonsulat in Frankfurt

Das für NRW zuständige Generalkonsulat der Schweiz ist in Frankfurt angesiedelt.

Adresse: Mendelssohnstrasse 87 (im Westend)

 

Das Generalkonsulat befindet sich im selben Gebäude wie Schweiz Tourismus (4. Obergeschoss des Bürohaus Emporium an der Mendelssohnstrasse/Ecke Bockenheimer Landstrasse).


Swissinfo

Nachrichten aller Art über die Schweiz bietet www.swissinfo.ch/

 


Schweizer AHV und Krankenkasse und Deutsche Sozialversicherungen

Hier ein nützliches Merkblatt zum Thema.

Download
Merkblatt zum Thema AHV und Krankenkasse
Zusammengefasste Ergebnisse zum Thema
Entstanden anlässlich des ASO-Deutschland-Kongresses 2019 in Freiburg, Redaktion Elisabeth Michel.
Anlage 5 Merkblatt AHV-Krankenkasse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 94.8 KB

Schweizer Pensionskasse, Auszahlung bei Auswanderung

Hier eine nützliche Broschüre, verfasst vom Schweizer Bundesamt für Sozialversicherungen, die insbesondere die Freizügigkeitsleistungen betrifft (auch dies ein Thema am letzten ASO-Deutschland-Kongress)

Download
Berufliche Vorsorge (BSV, 2. Säule) - Freizügigkeitsleistung
Die Broschüre erläutert die Möglichkeit von Aus- oder Teilauszahlungen des Pensionskassenvermögens, z.B. bei definitivem Verlassen der Schweiz und erinnert an die Pflichten der Versicherten.
Anlage 4 Berufliche Vorsorge (BSV).pdf
Adobe Acrobat Dokument 318.0 KB

CH-POLITIK


Ergebnisse der Wahlen vom 20. Oktober 2019

Hier erst einmal die Ergebnisse der Nationalratswahlen vom 20. Oktober im Vergleich von 2019 (Endergebnisse) und 2015:

 

SVP        53          -12

SP          39           -4

FDP        29           -4

Grüne    28          +17

CVP        25           -3

GLP        16           +9

EVP          3           +1

BDP         3           -4

PdA          1             0

Sol           1            +1

EDU         1            +1

Lega        1            -1

 

MCG        0            -1

 

Ergebnisse speziell an die Auslandschweizer adressiert.

 

Analysen und Grafiken bei Swissinfo

 

Hier die aktuellen Ergebnisse der Ständeratswahlen (Stand bis 24.11.2019)

 

CVP        13           -1

FDP        12            0

SP            9           -3

SVP          6           +1

Grüne      5           +4

parteilos 1            0

BDP         0           -1

 

 

Kommentare (ergänzend BL) hierzu gibt es insbesondere zu den Ergebnissen in den einzelnen Kantonen


Bundesratswahl vom 11. Dezember 2019

Am 11. Dezember 2019 fand nun noch die Wahl des Bundesrates statt. Dabei gab es keine Überraschungen und die Zusammensetzung der Regierung wurde vom Parlament nicht geändert. Insbesondere unterlag die Kandidatin der Grünen, Regula Rytz, dem bisherigen Ignazio Cassis (FDP). Frau Simonetta Sommaruga (SP) übernahm das turnusgemäss rotierende Amt als Bundespräsidentin.


Nächste Volksabstimmungen:  9. Februar 2020

Auf Eidgenössischer Ebene sind zwei Abstimmungen angesagt:

1.  Volksinitiative "Mehr bezahlbare Wohnungen"

2. Änderung des Strafgesetzbuches (Schutz vor Diskriminierung)

Zum Inhalt der Abstimmung siehe App Voteinfo (Siehe Hinweis weiter unten auf dieser Seite)


E-voting

 

Betreffend das e-voting hat der Bundesrat im Juni 2019 entschieden, dieses vorläufig nicht in einen ordentlichen Betrieb zu überführen. Stattdessen soll bis Ende 2020 mit den Kantonen eine Neuausrichtung des Versuchsbetriebs konzipiert werden. Erst ab 2020 soll ein neues System von der Post getestet werden. Im Juni 2019 wurde im Schweizer Nationalrat auch eine Motion gegen den Willen des Bundesrates angenommen, die verlangt, dass die Stimmunterlagen auf elektronischem Wege an die Auslandschweizer versandt werden. Die Stimmbürger müssen diese Unterlagen danach ausdrucken und in die Schweiz per Post zurücksenden. Wie dies technisch und sicherheitsmässig gehen soll, ist aber nicht klar. Ausserdem wurde auch noch eine Volksinitiative gegen das e-voting System generell lanciert.

Zusammenfassend und im Klartext heisst dies wohl, dass das e-voting in der bisherigen oder in neuer Form über Jahre nicht mehr zu Verfügung stehen wird.


Voteinfo

Trotz des vorläufigen Scheiterns des e-voting, rüstet die Schweizer Demokratie digital auf.

 

Neue, nützliche App für Android-Handies: Voteinfo, herausgegeben von der Schweizerischen Bundeskanzlei: Enthält alles Nützliche für Auslandschweizer, die in der Schweiz ihr Stimmrecht ausüben. Da gibt es Infos zu den Abstimmungsdaten, Abstimmungsvorlagen, zu Abstimmungsergebnissen und vieles mehr. Die App bietet auch einen mobilen Zugang zu allen offiziellen Abstimmungsinformationen von Bund und Kantonen.

 

Ganz einfach: im Google-Playstore nach "Voteinfo" suchen, dann die App herunterladen und auf dem Handy installieren. 

 

Unser Kommentar: Gut und übersichtlich gemacht!